Geschnittene Szene

Beim Bonusmaterial von Filmen auf DVD oder blu-ray freue ich mich besonders über die „geschnittenen Szenen“, also bereits gedrehte Filmsequenzen, die schließlich aus verschiedenen Gründen der Schere zum Opfer fielen.
Macht Spaß zu sehen, was hätte sein können. Und oft merkt man, dass die Entscheidung, eine Szene zu kürzen oder gar komplett zu entfernen dem Film bzw. der Geschichte gut getan hat.

So war es auch bei Münchhausen.

In dieser Sequenz sollte der junge Rony, gleich seinem literarischen Vorbild, mit an einer Schnur befestigten Brotstückchen mehrere Enten fangen, um dann mit ihnen durch die Lüfte zu fliegen. Und das auf einer Doppelseite.

Über das sehr grobe Skizzenstadium ist die Szene schließelich nicht hinausgekommen. Sonst wäre die komplette „coming of age“-Sequenz zu lang geworden.

Voilá! 🙂